Wow.

Ich fürchte mich nicht - Tahereh Mafi, Mara Henke

Inhalt: Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ... (Quelle: Amazon.de)

 

Meinung: Das Buch hatte ich mal als eBook begonnen, aber mich hatte da die Sache gestört, dass einige Wörter durchgestrichen gedruckt wurden. Dann, als ich es in der Bibliothek gefunden habe ... habe ich mich dazu entschlossen es einfach mal mit dem Print-Buch zu probieren - und es hat funktioniert! Und wie sogar! Es hat mich einfach nur geflasht das Buch. 

 

Ich wurde regelrecht hineingesogen in das Buch, sodass ich, wenn ich mal nicht weiterlesen konnte, mit den Gedanken nur an der Story hing. Es war wirklich unbeschreiblich. Ich mochte den Schreibstil sehr, sehr, sehr, sehr gerne. So etwas schönes habe ich zuletzt nur bei Old Souls: Die Keime (Band 1) gelesen. Er war einfach perfekt zu diesem Buch. 

Die Handlung war auch nicht langweilig oder irgendwie zu schnulzig, obwohl ich manchmal etwas die Augen verdrehen musste - aber das auch nur, weil ja ... es wirkte schon etwas too much in der Situation, aber im Gesamtbild eben nicht. :) 

Die Charaktere ... waren wunderbar, aber ich konnte zu ihnen keine Bindung aufbauen. (Außer zu Warner. Er erinnerte mich sehr an King Joffrey von der Serie "Game of Thrones" ♥ (abgesehen von den Massenmorden)) Sie wirkten auf mich alle viel älter als angeben. So war eben Juliette von Anfang an für mich keine 17-jährige sondern eher eine 20-jährige. Sie wirkte viel zu reif auf mich. Aber gerade das machte es auch so schön, finde ich. Denn wäre Juliette ein nerviger Teenager gewesen ... Ich weiß nicht, wie ich das Buch dann gefunden hätte ;)

Und genau deswegen gibt es nur 4 Sterne von mir - ohne Bindung, ohne ein Gefühl der Nähe kann ich dem Buch leider nicht die volle Punktzahl geben, schade. Aber dennoch ist es eine Leseempfehlung von mir. 

 

Liebe Grüße, 
Vee