Frau Clare ... Was tun sie meinem armen Herzen alles an?!

City of Glass (Chroniken der Unterwelt, #3) - Cassandra Clare

Inhalt: In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten … (Quelle: Amazon.de)

 

Meinung: Ich habe jetzt gefühlte 10 Millionen Sätze angefangen, um irgendwie diese Rezension zu füllen, doch kein Satz hat es bisher geschafft stehen zu bleiben. Und jetzt habe ich einfach beschlossen erst einmal die Punkte aufzuzählen, warum es auch nur 4 Sterne bekommt. (Um überhaupt irgendeinen Anfang zu finden ...)

 

Etwas gestört hatte mich, dass es ein paar unlogische Sachen gab. (Zwei Charaktere fallen 6 Meter in die Tiefe, treffen mit dem Rücken zu erst auf dem harten Boden und es geht ihnen danach gut.) Die Autorin hat Beziehungen zwischen den Charakteren angedeutet, die man wirklich gerne verfolgte, aber als es dann wirklich so weit kam, dass sie zusammenkamen ... Hat sie es in der Nebenhandlung einfach passieren lassen. Es wurde einfach in einer Beschreibung ala "Clary beobachtete, wie ... die Arme um den Hals von ... schlang und ihn küsste." Ich meine ... das geht doch nicht! Man hat so mitgefiebert und dann ... so was. Das hat mich ziemlich enttäuscht. Denn natürlich war es auch interessant zu verfolgen, was zwischen Jace und Clary passierte, aber die anderen Paare so fallen zu lassen hat mich ziemlich enttäuscht. Aber vielleicht wird es noch irgendetwas dazugeben. (Und wenn nur als Kurzgeschichte für einen E-Reader.)

 

Und schon kommen wir zu den positiven Sachen.
Die Autorin hat besonders Jace noch mehr Farbe gegeben, wie ich fand. Im ersten Band war man vielleicht noch von ihm geblendet, weil er eben der "Coole" war, aber ganz besonders hier hat er gezeigt, dass mehr hinter ihm steckt und er auch eine verletzliche Seite hat.
Frau Clare hat es sogar geschafft den unscheinbaren Simon, den man am Anfang nur als "das fünfte Rad am Wagen" hätte, bezeichnen, können eine große Rolle zu geben und ihn für den Leser interessanter zu machen, als Jace. Ich kann mir gut vorstellen, dass es jedem Fan der Reihe am Anfang so ging: "Auf welche Seite stehe ich? Simon oder Jace?" Vor "City of Glass" hätte ich gesagt: Jace. Doch jetzt tendiere ich mehr zu Simon als meinen Lieblingscharakter, abgesehen von meinem Lieblingspaar. (♥) Und ich sage das nicht im Bezug auf "Wer passt besser zu Clary?", Nein, ich meine es wirklich von dem ganzen Verlauf der Reihe. Simon wird immer stärker und selbstbewusster. Man sieht, dass er sich einfach von Band zu Band verändert. Natürlich tut das Jace auch, aber bei Simon ... Er ist einfach der Kumpel-Typ, wie ihn jeder vielleicht in seinem Kreis hat und ihn schließt man beim Lesen auch irgendwann so ins Herz.

 

Jetzt aber 'mal genug von den Charakteren. Jetzt zum Verlauf.
Da das Buch nun sehr dick ist, gibt es demnach auch viel Verlauf. Ich fand ihn nicht zu langsam und auch nicht all zu schnell. Zwar konnte mich ein Tod eines Charakters nicht berühren, obwohl ich es so sehr wollte, aber ich denke, das kam einfach daher, dass er etwas vorhersehbar war und das etwas zu rasch ging. Aber gut ... Ich denke, wenn es nicht so schnell passiert wäre, dann wäre es auch nicht mehr logisch gewesen. Obwohl ich gerne erfahren hätte, warum genau dieser Charakter sterben musste. Irgendetwas muss sich die Autorin ja dabei gedacht haben ... Außer zwei andere Protagonisten für eine Nacht zusammenzubringen, haha.

 

Tja, ich habe gerade das Gefühl als hätte ich viele Worte für Nichts verbraucht. Hm, komisch. Na ja ... x]

 

Ich kann nur zum Abschluss sagen, dass ich wirklich sehr gerne diesen Band gelesen habe und mich auf den nächsten freue. Cassandra Clare weiß einen Leser zu fesseln und in ihren Bann zu ziehen. Oder besser gesagt: In eine andere Welt zu entführen. 
Ich mochte das Buch und ja ... Ich mag die Reihe einfach (: