Spannend. Spannend. Spannend. (Und sogar besser als Teil 1)

Die Brut (Old Souls) - Julia Mayer

Inhalt: Amerika, 2074. Des Mordes verdächtigt, befindet sich Avery zusammen mit ihren neuen Begleitern auf der Flucht. In den Staaten branden Rebellionen auf, denen sie sich anschließen möchten – wären da nicht Averys Trauer um Skar, die Sehnsucht nach dem Splittern und die Zweifel einer hoffnungslosen Zukunft. Kann der fremde Nomade ihnen helfen und die einzelnen Keime zu einer Gruppe vereinen, oder verrennen sie sich in der wahnwitzigen Idee, Frieden bringen zu wollen? (Quelle: Amazon.de)

 

Meinung: Am Anfang des Buches dachte ich, dass es die Autorin nicht schafft, an den ersten Band zu kommen, weil ich den schon wirklich sehr toll fand, aber warum mache ich mir überhaupt sorgen, hm? Der zweite Band war soo superspannend und emotional, dass ich einfach nur geflasht war von ihren Worten. 

Die Charaktere haben mich berührt und haben mehr Farbe bekommen. Ich habe mich während des Lesens als ein Teil dieser Welt, dieser Handlungen gefühlt, dass es kaum zu fassen war. Und wenn man mal das Gefühl hatte, dass es nicht vorwärtsgeht, dann schien es fast so, als hätte die Autorin beabsichtigt, dass man diesen Gedanken bekommt, denn sofort passierte etwas mit dem man nicht gerechnet hätte. 

Überhaupt empfand ich es als sehr abwechslungsreiche Lektüre, denn hier konnte man einfach nicht vorhersagen was genau passieren würde und ... noar, ich bin gerade paralysiert. Ich kann das Ende einfach nicht fassen und das es jetzt vorbei ist und ich nicht weiterlesen kann und ... ja ... Man sollte allerdings, wenn man jetzt neugierig geworden ist, wirklich mit dem ersten Band beginnen, denn nur so kann man vieles verstehen, auf was hier die Handlungen basieren. :) 

 

Von mir eine absolute Leseempfehlung! *^*