Wunderschöne Liebesgeschichte

No touching at all - Kou Yoneda

Inhalt: Schon beim ersten Eindruck merkt der verschlossene Toshiaki Shima, dass die aufdringliche Art von seinem neuen Chef Togawa ihm den Einstieg in die neue Firma nicht leicht machen wird. Trotzdem fühlt sich Shima auf unerklärliche Weise zu seinem Vorgesetzten hingezogen. Und schneller, als beide denken können, landen sie miteinander im Bett. Doch Shima merkt schnell, dass Togawa eine vollkommen andere Sicht der Situation hat, was alles nur noch komplizierter macht, als es sowieso schon ist ... (Quelle: Amzon.de)

 

Meinung: Dieser Manga bzw Yaoi war mein erster, den ich überhaupt jemals gelesen habe - er ist auch der erste der "Autorin" - und ich habe mich sofort verliebt, weswegen ich ihn immer und immer wieder lesen kann :-)

 

Die Zeichnungen sind wunderschön und dennoch einfach gehalten, was dem ganzen das gewisse Etwas in meinen Augen gibt. Aber auch die Geschichte hat es mir angetan. Der zurückhaltende Shima der vom aufdränglichen Togawa schon regelrecht zum Spaß gezwungen werden muss. (Man muss hierzu sagen, dass sich Shima für sein Alter viel zu sehr an Regeln hält und Togawa, der eben älter ist ... mehr Kind geblieben ist.)

Hach, ich könnte jetzt hier die ganze Geschichte erzählen und davon schwärmen und schwärmen und schwärmen ...