Ich weiß nicht, was ich sagen soll ...

City of Ashes - Chroniken der Unterwelt - Franca Fritz, Heinrich Koop, Cassandra Clare

Inhalt: Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt. (Quelle: Amazon.de)

 

Meinung: Wie die Überschrift es eigentlich schon sagt, weiß ich nicht, was ich zu diesem Buch sagen soll. 
Die Charaktere, die ich in "City of Bones" toll fand, nervten mich in diesem Band und die, die ich anfangs doof fand, fand ich jetzt sympathischer. Und was die Spannung angeht ... Ich hätte es vielleicht spannend gefunden, wenn ich die ganzen Spoiler im Netz nicht gelesen hätte, aber ansonsten war es etwas ermüdend, weil man sich schon denken konnte, dass sich alles noch ändern wird. Die Autorin hat sich Mühe gegeben, keine Frage, aber so richtig überzeugt hat es mich nicht. Schade, eigentlich. 

Die einzige spannende Frage ist für mich im Moment: Stimmen die Spoiler? Denn ich habe so ein Pärchen im Buch, das ich zusammen wissen will und das, was ich im Netz dazu gefunden habe, hilft mir nicht unbedingt. In dem einen Spoiler sind sie zusammen in dem anderen wieder nicht ... Das ist nicht gut für mein Herz :')

Ich werde mir bald Band 3 zulegen und auch die ganzen anderen Bücher von der Autorin, weil sie einfach flüssig und fesselnd schreiben kann, aber manchmal eben auch einigermaßen unlogisch und ... na ja ... die Charaktere haben es mir angetan, sowie auch ein klitzekleines bisschen die Story. Ich würde mich schlecht fühlen, wenn ich nur wegen den unlogischen Szenen das jetzt aufgeben würde. 

Für jüngere Leser ist das Buch auf alle Fälle etwas, die nicht besonders auf Logik achten, aber ansonsten ... na ja ... :')