Wäre ich 13 gewesen, ...

Brennender Kuss  - Sophie Jordan, Julia Sroka

Inhalt: Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben. 
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein denn Will ist ein Drachenjäger. (Quelle: Amazon.de)

 

Meinung: ... dann hätte mir das Buch sicherlich wunderbar gefallen, aber jetzt? Harr.

 

Schon auf den ersten Seiten merkte ich, dass mir die Hauptprotagonistin nicht sehr sympathisch werden würde und das hat sich im Laufe des Buches auch nicht geändert. Dafür waren einige Nebencharaktere viel toller, obwohl sie als die "Bösewichte" abgestempelt wurden :) 

 

Das Buch strotzt eigentlich nur so vor Kitsch, schnulz, Liebesgesäusel und Widersprüchen. Aber meinem kleinen Teenie-Herz war das egal. Es seufzte ab und zu und war hin und weg, während mein jetziges Ich nur den Kopf geschüttelt hat.
(Ich möchte hier so viel schreiben, aber das würde einfach nur Spoilern ... Sorry.)

 

Der Schreibstil war ganz angenehm und auch der Verlauf der Geschichte war nicht zu schnell und zu langsam. Wobei für mich keine richtige Spannung aufkam, denn, was das anging, hat es so vor sich her getröpfelt. (Ich musste eigentlich immer darauf achten, wie auf die verschiedenen Augenfarben von Will beschrieben wurden oder auch diese ganzen Wiederholungen von Jacindas Gedanken. (Als hätte man nach zwei Absätzen schon wieder alles vergessen ...))

 

Es war eigentlich wirklich richtig typisch Jugendbuch, aber wie gesagt, wenn man noch sehr jung ist und das Buch liest, dann ist es wirklich top! Twilight für Drachen-Fans, würde ich sagen :) 

 

Das Ende war für mich persönlich ein bisschen zu offen gehalten, weswegen ich ganz froh bin, dass ich Band zwei schon hier habe. Und ich glaube, dem werde ich mich auch jetzt widmen. (♥)