Abgebrochen

Die Verratenen - Ursula Poznanski

Inhalt: Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich Rias Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt. Die Verratenen ist der erste Band einer Trilogie. (Quelle: Amazon.de)

 

Meinung: Es ist wieder so ein Buch, wo ich nicht verstehen kann, wie es andere lesen können ... Die Hauptprotagonistin ist mir ziemlich unsympathisch und wirkt auch etwas hochnäsig auf mich. (Ich mag ja ganz gerne arrogante Charaktere, aber hier geht es mir auf den Keks.)

 

Von der Spannung her kann ich nur sagen, dass es zwar unterschwellig neugierig macht, aber nicht so, dass ich das Ende jetzt unbedingt erfahren will. Es baut sich auch von Seite zu Seite nichts weiter auf ... Vielleicht verlange ich nach den ersten 100 Seiten zu viel, aber irgendetwas außer genervt sein muss es schon sein. 

 

Die Idee mit der Namensgebung der Charaktere finde ich nicht schlecht, aber auch das reißt mich nicht vom Hocker. Genauso wie das Aussehen der Charaktere. Es wird kaum beschrieben und wenn, denn nur angerissen. Schön ist es, dass die Autorin keine ellenlangen Beschreibungen hier dem Leser vor die Nase legt. Es wirkte einfach so ala  "ich hab braunes Haar und ein schönes Gesicht" - und das reicht mir einfach nicht. 

 

Vielleicht breche ich das Buch auch ab, weil mir der Einstieg schwerfiel. Ich mag die Zeitform nicht so sehr und auch, dass man einfach so ins kalte Wasser, direkt rein in die Handlung, geworfen wird, gefällt mir auch nicht.

Na ja, ich nehme es somit aus meinem Bücherregal und ja ... Irgendwie bin ich enttäuscht, dass mir das zweite Buch auch nicht gefällt. Ich hatte schon Saeculum verkauft, weil es mir nicht gefallen hatte und jetzt das hier ... Ich werde mir wohl kein weiteres Buch von ihr in irgendeiner Form zulegen. Sie hat mit Erebos ein tolles Buch geschrieben, meiner Meinung nach, aber ansonsten eher nicht so. Jedenfalls nicht für meinen Geschmack.